Risiken reduzieren: WHO gibt wegen Affenpocken Empfehlungen zu Sexualverhalten

Die Nachweise für eine Ausbreitung des Affenpockenvirus steigen. Sexualkontakt ist ein Übertragungsweg, die WHO gibt hier deshalb erstmals konkretete Empfehlungen.

Angesichts der steigenden Affenpocken-Nachweise in vielen Ländern hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstmals konkrete Empfehlungen für das Sexualverhalten gegeben. Das Beste sei, die Risiken zu reduzieren, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Dienstag in Genf.

Nachrichtenquelle: geo.de

Zum Artikel: Risiken reduzieren: WHO gibt wegen Affenpocken Empfehlungen zu Sexualverhalten

You may also like