Ausverkauft: Touristen protestieren für Zugang zu Machu Picchu

Die zulässige Besucherzahl für die Inka-Ruinenstadt Machu Picchu war schon im Juli erhöht worden. Die Kapazitäten werden dem Besucheransturm aber nicht gerecht.

Hunderte Touristen in Peru haben demonstriert, um Zugang zu der berühmten Inka-Ruinenstadt Machu Picchu zu bekommen. Sie bildeten lange Schlangen und forderten lautstark den Verkauf von Eintrittskarten, wie im peruanischen Fernsehen zu sehen war. Manche schliefen demnach auch vor Ort an der Verkaufsstelle unter freiem Himmel.

Nachrichtenquelle: geo.de

Zum Artikel: Ausverkauft: Touristen protestieren für Zugang zu Machu Picchu

You may also like