Krankheiten: UN-Bericht: Kampf gegen Aids weltweit ins Stocken geraten

Ab Freitag findet in Montreal wieder die Welt-Aids-Konferenz mit Tausenden Experten statt. Eines ist schon sicher: Der Kampf gegen die Krankheit wurde von der Corona-Pandemie ausgebremst.

Der Kampf gegen Aids ist einem UN-Bericht zufolge weltweit ins Stocken geraten. In den vergangenen beiden Jahren hätten – auch angesichts der Corona-Pandemie und anderer Krisen – deutlich weniger Mittel als zuvor zur Bekämpfung von HIV und Aids zur Verfügung gestanden, hieß es in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht des UN-Programms für den Kampf gegen Aids (UNAIDS). In einigen Regionen, in denen die Zahl der Neuinfektionen zuvor gesunken war, stiegen sie nun wieder; Millionen von Leben seien bedroht.

Nachrichtenquelle: geo.de

Zum Artikel: Krankheiten: UN-Bericht: Kampf gegen Aids weltweit ins Stocken geraten

You may also like