Schreie und flatternde Wimpel: Wie gierige Möwen vertrieben werden

Sie kommen von hinten und schwupp – schon ist das Fischbrötchen weg. Immer wieder luchsen Möwen etwa an Promenaden und Stränden Touristen Leckerbissen aus der Hand. Kommunen haben kreative Ideen, wie sie die Tiere vertreiben wollen. Aber hilft das langfristig?

Kaum haben es sich Urlauber mit einem Eis oder einem Fischbrötchen auf der Promenade gemütlich gemacht, kommen die gefiederten Mitesser. In kühnem Flug stürzen sie sich auf die Menschen, um ihnen blitzschnell die Mahlzeit zu entreißen. Um die Möwen auf Abstand zu halten, lassen sich Gemeinden an der Küste allerlei Tricks einfallen – mit mehr oder weniger großem Erfolg.

Nachrichtenquelle: geo.de

Zum Artikel: Schreie und flatternde Wimpel: Wie gierige Möwen vertrieben werden

You may also like