Trinkprotokoll kann helfen: Wie Pflegebedürftige bei Hitze genug trinken

Hohe Temperaturen setzen Älteren besonders zu. Ein Grund: Viele von ihnen trinken zu wenig. Wie Angehörige dafür sorgen können, dass ihre Liebsten an heißen Tagen nicht dehydrieren.

Wenn die pflegebedürftige Mutter alleine lebt und das Thermometer draußen mehr als 30 Grad anzeigt, haben Angehörige ein mulmiges Gefühl. Zu Recht: Denn ältere Menschen sind durch starke Hitze besonders gefährdet, so das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP).

Nachrichtenquelle: geo.de

Zum Artikel: Trinkprotokoll kann helfen: Wie Pflegebedürftige bei Hitze genug trinken

You may also like