Sensationsgier: Geiseldrama von Gladbeck: Der "Sündenfall des Journalismus" und seine Folgen

Am 16. August 1982 flüchten zwei Bankräuber mit Geiseln und lassen sich dabei live von Journalisten interviewen: Das Drama von Gladbeck ging als beispielloses Medienspektakel in die Geschichte ein. Der Ethiker Christian Schicha erklärt, was die Presse aus dem Fall gelernt hat, und wo sie heute im Ukraine-Krieg fragwürdig berichtet

Nachrichtenquelle: geo.de

Zum Artikel: Sensationsgier: Geiseldrama von Gladbeck: Der "Sündenfall des Journalismus" und seine Folgen

You may also like