Umwelt: Tier-Mensch-Infektionen haben in Afrika stark zugenommen

Affen-Pocken, Dengue-Fieber das Ebola-Virus – in Afrika steigt die Zahl der sogenannten Zoonosen deutlich. Die WHO benennt als möglichen Grund einige Faktoren.

Menschen auf dem afrikanischen Kontinent haben inzwischen ein deutlich erhöhtes Risiko, sich mit tierischen Krankheitserregern zu infizieren. In den vergangenen zehn Jahren hätten Tier-Mensch-Infektionen im Vergleich zur vorherigen Dekade (2001-2011) um 63 Prozent zugenommen, teilte das Afrika-Büro der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Donnerstag in Brazzaville mit.

Nachrichtenquelle: geo.de

Zum Artikel: Umwelt: Tier-Mensch-Infektionen haben in Afrika stark zugenommen

You may also like