Neues aus der Reisewelt: Meeressaurier am Jadebusen und Fahrradversand mit der Bahn

An der Nordsee erfahren Urlauber, was in den Urmeeren so los war, während die Bahn auf eine vergünstigte Versandoption für Radreisende hinweist. Neues gibt es auch aus Bayern, NRW und dem Hunsrück.

Meeressaurier am Jadebusen

Welche Geschöpfe lebten in den Urmeeren? Das können Urlauberinnen und Urlauber am Jadebusen ab 2. Juli im Aquarium Wilhelmshaven herausfinden. Die neue Erlebnisausstellung «Saurier – Giganten der Meere» zeigt bis zu 10,50 Meter lange Sauriermodelle. 3D-Animationen machen das Leben der Meeresgeschöpfe im Erdmittelalter nachvollziehbar – also einer Zeit, die vor über 250 Millionen Jahren begann und vor etwa 66 Millionen Jahren endete.

(Infos: https://aquarium-wilhelmshaven.de/)

Bis Ende September vergünstigter Fahrradversand bei der Bahn

Berlin – Allein in den ersten beiden 9-Euro-Ticket-Wochen im Juni waren laut Deutscher Bahn mehr als eine Million Radfahrer und Radfahrerinnen mit ihren Fahrrädern in Regionalzügen unterwegs. Nicht immer konnten alle Radtouristen mitreisen – gerade auf Strecken in Tourismus-Regionen und an Pfingsten wurde es mitunter zu eng.

In diesem Zusammenhang weist die Bahn nicht nur auf Fahrradvermietungen am Zielort hin, sondern auch auf den von ihr angebotenen Fahrradversand. Das Fahrrad wird dann vorher daheim vom Paketversand Hermes abgeholt und an den Zielort der Wahl innerhalb Deutschlands gebracht – so reist man ohne Velo in der Bahn.

Pro Strecke kostet das bis 30. September knapp 30 Euro pro Rad, der Normalpreis liegt nach Bahn-Angaben sonst bei rund 50 Euro.

(Infos: bahn.de/gepaeckservice)

Neues Edgar-Reitz-Filmhaus im Hunsrück

Simmern – Die in Summe mehr als 50 Stunden lange «Heimat»-Filmreihe hat ihn berühmt gemacht. Wer tiefer ins Wirken des Filmemachers Edgar Reitz eintauchen will, hat dazu ab dem Spätsommer in der Hunsrück-Stadt Simmern Gelegenheit. Das Edgar-Reitz-Filmhaus zeigt unter anderem Requisiten und Set-Fotos der Dreharbeiten, wie Rheinland-Pfalz Tourismus mitteilt. Das neue Filmhaus wird demnach während der «Heimat Europa Filmfestspiele» eröffnet, die vom 19. August bis 10. September laufen.

Königshaus im Wettersteingebirge öffnet wieder

München – Das Schachenschloss von König Ludwig II. im Wettersteingebirge öffnet nach zwei Jahren Corona-Zwangspause und einer umfassenden Renovierung wieder für Besucher. Ab 1. Juli sollen die Berggaststätte und das Königshaus zugänglich sein.

Die Gäste können vor Ort das Ergebnis einer äußerst aufwendigen Restaurierung beziehungsweise Rekonstruktion bewundern: Über drei Jahre hat die Bayerische Schlösserverwaltung daran gearbeitet, nun sind mit zwölf Diwanen, je sechs Balustradenvorhängen und Tabourets sowie 23 rekonstruierten Vorhängen wichtige Teile der prunkvollen Ausstattung des Hauses wieder zu bestaunen.

Das von 1869 bis 1872 nach Plänen von Georg Dollmann auf der Schachenalpe südlich von Garmisch-Partenkirchen aus Holz erbaute Königshaus im Schweizer Chaletstil diente König Ludwig II. als Refugium bei seinen Aufenthalten im Gebirge.

Interaktive Karte zeigte Badeseen in NRW

Düsseldorf – NRW-Urlauber auf der Suche nach Abkühlung können eine neue Karte zu Badeseen nutzen. Auf der Online-Karte des Landesstatistikamts IT.NRW sind die Lage und die Wasserqualität der Seen angegeben.

(Infos: http://dpaq.de/fhTug)

Nachrichtenquelle: geo.de

Zum Artikel: Neues aus der Reisewelt: Meeressaurier am Jadebusen und Fahrradversand mit der Bahn

You may also like