Architekturreise Baku

Architekturreise Baku

F

Architekt Klaus G. Füner - Architekturreisen

reuen Sie sich auf eine Architekturreise und Kulturreise mit dem Architekten Klaus G. Füner nach Baku, der Hauptstadt von Aserbaidschan.

Jahrhunderte lang galt der bizarr geformte Maiden Tower, der Jungfrauenturm am Rande der Altstadt von Baku, als das Wahrzeichen der Metropole am Kaspischen Meer. Nun lösen sich die architektonischen Landmarks der Stadt schon innerhalb weniger Jahre gegenseitig ab: Nur für kurze Zeit übernahm der Crystal Palace, in dem auch der Eurovision Song Contest 2012 stattfand, diese Rolle als „city icon“. Diese Rolle hat nun der beeindruckende Flames Tower übernommen.

Architektur- und Kulturreise nach Baku, Aserbaidschan

  • Reisekonzeption: Füner Architekten, Klaus G. Füner
  • Reisetermin: 21. bis 25 September 2018
  • Reisedauer: 5 Tage / 4 Übernachtungen
  • Verpflegung: Vollpension
  • Deutschsprachige Reisebegleitung und englischsprachige Reiseleitung

 

Kontakt

Ihre Experten für diese Architekturreise erreichen Sie von Montag bis Freitag, jeweils von 9:00 bis 17:30 Uhr. Bitte erwähnen Sie zu Beginn des Gespräches den Buchungscode.

Buchungscode AR-IS-17 Architekturreise Israel
E-Mail klaus.fuener@architekturreisen.com
Telefon 0049 (0) 641 / 498 801 20

Sie können Ihre Reiseexperten auch gerne über das Kontaktformular am Ende dieser Seite direkt anschreiben.


Reiseübersicht

Jahrhunderte lang galt der bizarr geformte Maiden Tower, der Jungfrauenturm am Rande der Altstadt von Baku, als das Wahrzeichen der Metropole am Kaspischen Meer. Nun lösen sich die architektonischen Landmarks der Stadt schon innerhalb weniger Jahre gegenseitig ab: Nur für kurze Zeit übernahm der Crystal Palace, in dem auch der Eurovision Song Contest 2012 stattfand, diese Rolle als „city icon“.

Diese Rolle hat nun der beeindruckende Flames Tower übernommen. Wie riesige Flammen züngeln die drei Türme unübersehbar in den Himmel und überragen nicht nur die pittoreske Altstadt mit seinen verwinkelten Gassen und dem Shirvanshah-Palast aus dem 15. Jahrhundert, die seit 2000 zum Unesco-Weltkulturerbe gehören.

Fast 200 Meter hoch erheben sich die drei Flammen aus Stahl und Glas über den Terrassen des Stadtteils Sabail. Nebenan liegt das Parlament. Nachts werden die 70.000 Quadratmeter Glasfassaden der 36 Stockwerke von lodernden Flammen und den Nationalfarben des Landes illuminiert. Insgesamt wurden hier 1.500 Tonnen Baustahl und 235.000 Kubikmeter Beton verbaut. Und immer wieder erheben sich in dieser Mischung aus Moskau und Istanbul die Zeichen der neuen Zeit.

Baku erlebt gerade seinen zweiten Ölboom. Schon einmal wurde die Stadt mit dem Reichtum aus dem Ölgeschäft geflutet, die damaligen Ölbarone bauten südlich der Altstadt prachtvolle Gründerzeitvillen mit neugotischen Elementen und Jugendstil-Zitaten. In der Zeit von 1856 bis 1910 wuchs Bakus Bevölkerung schneller als die von London, Paris oder New York. 1873 wurden die ersten Ölquellen am Kaspischen Meer ausgebeutet und bis in die 1940er Jahre kam ein Großteil des weltweit geförderten Rohöls aus Aserbaidschan.

Viele Herrscher hat Baku gesehen, unter ihnen die Römer, Parther, Osmanen, Perser und die Russen.
Sogar Dschinghis Khan mit seiner goldenen Horde war dort. Und viele haben ihre baulichen Spuren hinterlassen. Heute boomt die Stadt am kaspischen Meer – verspiegelte Hochhäuser, Luxuslimousinen und Strandpartys zeugen davon. Auf Ihrer Reise werden Sie die vielen Facetten Aserbaidschans zwischen traditionellem Teppichhandwerk und Bazaren, exzellentem Kaviar und Shoppingmalls nach westlichem Vorbild erleben.

Ablauf

Freitag, 21. September 2018

Abflug in Frankfurt/Main

12:10 Uhr Treffen in Frankfurt am Gate – Begrüßung der Teilnehmer durch Ihren Reisebegleiter Klaus G. Füner
13:30 Uhr Abflug in Frankfurt

Ankunft und Warm-up in Baku
20:20 Uhr Ankunft am Flughafen in Baku – Begrüßung durch die Reiseleiterin Farida Gasimova
21:00 Uhr Bustransfer zum Dagüstü Park – von der Terrasse haben Sie einen ersten Ausblick über die gesamte Stadt
21:30 Uhr Bustransfer zum in der Altstadt gelegenen Hotel Shah Palace**** – Check-in
22:00 Uhr Gemeinsames Abendessen in einem fußläufig gelegenen Restaurant in der Altstadt

Samstag, 22. September 2018

Stadtbesichtigung – Das alte und das neue Baku
09:45 Uhr Treffpunkt: Hotelhalle – Führung durch die Altstadt
10:00 Uhr Besichtigung der Altstadt mit dem Fort und dem Shirvanshah-Palast aus dem 15. Jahrhundert, sowie den Maidan Turm aus dem 9. Jahrhundert, Karawansereien, Moscheen, etc.
12:30 Uhr Gemeinsames Mittagessen in der Altstadt
14:00 Uhr Bustransfer zur “Baku White City“. Nach einem Masterplan des Architekten Sir Norman Foster soll die Region zu einem Wirtschafts-Drehkreuz werden. Die einst so abstoßende „Schwarze Stadt“, die Slums der Ölarbeiter, die in den letzten Jahrzehnten von der Innenstadt Bakus verschluckt wurde, erhält ein neues Gesicht.
16:00 Uhr Besichtigung des “Heydar Aliyev Cultural Center“ von Zaha Hadid Architects. Ein kulturelles Zentrum, das eine Ausstellungshalle, ein Museum und Büros beherbergt. Auf einer großzügigen Plaza gelegen, gilt es als eines der Symbole des modernen Baku.
18:30 Uhr Bustransfer zum Hotel
20:30 Uhr Gemeinsames Abendessen

Sonntag, 23. September 2018

Ausflug in den Gobustan-Nationalpark, Crystal Hall & Co
08:45 Uhr Treffpunkt: Hotelhalle – Tagesausflug
09:00 Uhr Fahrt nach Gobustan – heute Vormittag führt Sie ein Ausflug entlang der Küste nach Gobustan, wo sich die uralte Geschichte der Gegend am deutlichsten ablesen lässt.
10:30 Uhr Zu Fuß gehen Sie durch die Felsenlandschaft und sehen einige der mehr als 6 000 Felszeichnungen, die als (UNESCO-Weltkulturerbe) klassifiziert sind. Bei einer geführten Wanderung werden Sie durch einige der „Böyükdaş“ geführt, die für die Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Neben den Felszeichnungen aus der Steinzeit findet man hier aber auch einen alten sowjetischen Kalksteinbruch – Andenken aus der Zeit des stalinistischen Regimes.
12:30 Uhr Rückfahrt nach Baku
13:30 Uhr Gemeinsames Mittagessen in Baku
15:00 Uhr Besichtigung des “ Baku Aquatics Center“– eine Besonderheit, des für die ersten Europaspiele 2015 erbauten Aquatics Centers, sind die speziellen Glaspaneele “Sky light“- die einige Bereiche des Gebäudes mit solarer Energie versorgen.
Besichtigung der Crystal Hall von GMP Architekten – auf einem Pier hinter dem gigantischen, 165 Meter hohen Fahnenmast leuchtet der wabenförmige, rund 200 Millionen Euro teure Gebäude hinaus in die Bucht von Baku, der extra für den Eurovision Song Contest 2012 erbaut wurde.
18:00 Uhr Bustransfer zurück zum Hotel
20:00 Uhr Gemeinsames Abendessen

Montag, 24. September 2018

Moderne Architektur – The Flames
09:30 Uhr Treffpunkt: Hotelhalle – Spaziergang entlang der Uferpromenade. Hier befinden sich einige interessante Neubauten, die sehenswert sind. Auch ein Abstecher in die Istiglaliyyat Allee, die in einmaliger Weite die Architektur des 19. Jahrhunderts während des ersten Ölbooms zeigt und von dem eleganten Saadat Palast gekrönt ist, lohnt sich.
11:00 Uhr Bootsfahrt – Sie unternehmen eine Bootsfahrt entlang der Bucht von Baku und sehen die Stadt vom Wasser aus.
12:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13:00 Uhr Bustransfer zurück zum Hotel – Der Nachmittag steht Ihnen in Baku zur freien Verfügung. Bummeln Sie entlang des Meeres über die breite Uferpromenade mit den vielen Cafés und Restaurants.
18:00 Uhr Bustransfer zum Fairmont Hotel „The Flames“, dem aktuellen Wahrzeichen der Stadt. In einem der drei Türme der Flame Tower ist ein Luxushotel untergebracht, das für uns die Pforten für eine Besichtigung vor und hinter die Kulissen öffnet.
20:00 Uhr Gemeinsames Abschieds-Abendessen

Dienstag, 25. September 2018

Abreise
Check-out im Hotel
03:00 Uhr Bustransfer zum Flughafen in Baku
05:05 Uhr Rückflug mit Lufthansa
08:20 Uhr Ankunft in Frankfurt/Main – Ende der Veranstaltung

Konditionen und Preise

Termine und Preise

Beginn Ende Anzahl Teilnehmer Preis p.P. EZ-Zuschlag
21.09.2018 25.092018 auf Anfrage 1595,- Euro 200,- Euro

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person und inklusive Mehrwertsteuer. Die Reise kann nur beim Veranstalter Ventus Touristik GmbH gebucht werden. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


 


Kontakt

Ihre Experten für diese Architekturreise erreichen Sie von Montag bis Freitag, jeweils von 9:00 bis 17:30 Uhr. Bitte erwähnen Sie zu Beginn des Gespräches den Buchungscode.

Buchungscode AR-BK-18 Architekturreise Baku
E-Mail klaus.fuener@architekturreisen.com
Telefon 0049 (0) 641 / 498 801 20
Veranstalterpartner

Die Reise kann nur beim Veranstalter gebucht werden. Das Team von architekturreisen.com ist kein Reiseveranstalter.

You may also like